Danke Vater

Herr du gibst mir immer wider diese Zuversicht das du bei mir bist. Immer wider sagst du: "Mein Kind ich bin bei dir und ich lass dich nicht los!"

Dein Sohn starb am Kreuz für mich und durch Ihn kam ich zu dir. Ich kann sie noch immer nicht begreifen, deine tiefe Liebe zu mir.

Du gibst nicht auf, fängst mich auf wenn ich falle. stärkst mir den Rücken. Stehst treu zu mir und ziehst mich immer wider zu dir hin.

Auch wenn ich dich manchmal nicht verstehe, bleibst du geduldig und sagst mir immer wider:

"Mein Kind ich bin bei dir und lass dich nicht los!"

Papa

Benehm ich mich manchmal wie ein bockiges Kind, dann kommst du zu mir, sagst: "Mach nicht solchen Wind"

Bei dir kann ich kuscheln, einfach mal träumen. So wie ich bin, vor die erscheinen. Muß mich nicht verstellen.Kann mich nicht verstecken, egal wo ich auch bin, du wirst mich entdecken.

Da wo ich hingehe, du warst schon da. Ebnest mir den Weg, wie nur du es vestehst.

Hab ich das Gefühl

Hab ich das Gefühl, keiner versteht mich -> Du wirst es tun.

Hab ich das Gefühl, keiner liebt mich -> Du schon.

Hab ich das Gefühl, jeder greift mich an -> Du tust es nicht.

Hab ich das Gefühl, alle laufen weg von mir -> Du bleibst bei mir.

Du verstehst mich, egal wie es mir geht. Du kennst mich so wie ich bin. Du hast mich geformt und erschaffen, so wie du es dir erdacht hast.

Ich bin einzigartig und doch ein Bild von dir und dafür danke ich dir.